Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 

Jesuitenkirche

 
Beschreibung

Die Jesuitenkirche liegt im Zentrum von Innsbruck: in der Universitätsstraße nahe der Kaiserlichen Hofburg. Sie ist der heiligsten Dreifaltigkeit geweiht, dient als Universitätskirche und wird wie in ihren Anfängen von Jesuiten betreut. Die Kreuzkuppelkirche wurde nach dem Vorbild früher römischer Sakralbauten gestaltet. Die Gebäude der Theologischen Fakultät umgeben den Bau. Sie waren einst das Jesuitenkolleg. Damit lag die Kirche seit Gründung der Innsbrucker Universität im 17. Jahrhundert im Mittelpunkt katholischen Studentenlebens. Das war von Anfang an eng mit dem Jesuitenorden verbunden. Denn: Dessen Mitglieder hielten den theologischen Unterricht an der Hochschule.

Christoph Gumpp, Mitglied der bekannten Innsbrucker Baumeisterdynastie, entwarf die Fassade. Wer sich für die Geschichte von Innsbrucks Stadthäusern und Kirchen interessiert, wird den Namen Gumpp oft lesen. Die Familie gestaltete über mehrere Generationen Innsbruck mit. Die Jesuitenkirche verdankt ihre Existenz jedoch einer großzügigen Spende: Landesfürst Leopold V und Claudia de Medici stifteten ihre Errichtung.

Schauen Sie auch ins Innere der Kirche! Sie ist sehr schön gestaltet. Besonders sehenswert: der barocke Hochaltar, die monumentale Kuppel und das prachtvolle Schmiedeeisengitter in der Vorhalle.

 
Öffnungszeiten

Montag - Mittwoch: 7:00 - 20:00 Uhr
Donnerstag: 7:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 7:00 - 20:00 Uhr
Sonntag: 8:00 - 22:00 Uhr


Keine Besichtigungen während der Gottesdienste

 
Jesuitenkirche
Karl-Rahner-Platz 2
A 6020 Innsbruck
F: +43 512 / 53 46 99http://www.jesuitenkirche-innsbruck.atT: +43 512 / 53 460
Adressen