Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 

Palmenhaus im Hofgarten

 
Beschreibung

Das Palmenhaus steht am Nordrand des Hofgartens und beherbergt 1800 Pflanzenarten. Die heutige Konstruktion stammt aus dem 20. Jahrhundert. Hier erblüht jedes Jahr eine ganz besondere Rarität: Die Riesenseerose Victoria. Sie stammt aus dem Amazonasgebiet, der österreichische Botaniker Thaddäus Haenke entdeckte sie dort erstmals 1801. Ihre Blätter haben einen Durchmesser von zwei Metern und sind am Rand wie ein Kuchenblech aufgestülpt. Ihnen können Sie beinah beim Wachsen zusehen: Ist es warm und sonnig genug, werden die Blätter täglich 30 Zentimeter größer.

Die Blüte der Seerose wird bis zu 40 Zentimeter groß, das ist fast ein halber Meter! Und: Sie öffnet sich erst am späten Nachmittag, ist weiß und duftet herrlich. Bei Tagesanbruch schließt sie sich wieder. Am zweiten Tag wird sie rosa, am dritten Tag versinkt sie im Wasser, dafür öffnet sich eine neue Blüte. Dieses seltene Schauspiel geschieht in den Sommermonaten, meist von Juni bis August/September.

Für die Seerosenblüte gibt es keine Garantie. Wer nur wegen ihr das Palmenhaus besucht, sollte sich im Vorhinein erkundigen.

 
Öffnungszeiten
Montag - Freitag:8:00 - 12:00 Uhr 12:30 – 16:30 UhrFührungen auch ausserhalb der Öffnunszeiten möglich.
 
Hofgarten-Palmenhaus
Ecke Rennweg/Karl-Kapferer-Straße
A 6020 Innsbruck
F: +43 512 / 58 48 03 26http://www.bundesgaerten.atT: +43 512 / 58 48 03
Adressen