Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 

PROZESSION

Der Palmsonntag

Der Einzug in Jerusalem vor über 2.000 Jahren ist ein wichtiger Bestandteil im christlichen Glauben, das heute noch mit zahlreichen Prozessionen und Brauchtümern begangen wird. Im Mittelpunkt steht die christliche Messe, die das Tor zur Osterfeier darstellt. Kennzeichnend für die Liturgie sind die Palmweihe und die Prozession in die Kirche. Die Palmzweige sind ein wesentliches Symbol des Palmsonntags, wobei diese auf eine lange Tradition zurückgehen.

Eine Woche vor Ostersonntag wird in Innsbruck und Umgebung der Palmsonntag groß gefeiert. Traditionell wird am Palmsonntag die längste Palmstange in der Umgebung gekürt. Junge Burschen tragen bis über 30 Meter lange Palmlatten zum Dorfplatz und müssen diese anschließend vor der Kirche aufrichten. Leichter gesagt als getan. Denn durchschnittlich wiegen Palmstangen um die 300 Kilogramm. Fällt die Palmlatte um, bekommt der Schuldige den Titel Palmesel.
Mehr erfahren
 

Palmbuschen

Wer hat den Längsten? Wer ist der Palmesel? Monika Hueber ist Bäuerin des Jahres. Mit der Tradition des Palmbuschenbindens kennt sie sich aus, ein Brauch...

Mehr erfahren
 

FAMILIENZEIT

Verweilen, Schauen und Einkaufen

Osterzeit ist Familienzeit - bald hoppelt der Meister Lampe wieder fröhlich Land auf Land ab und bringt neben bunten Ostereiern, schmackhaften Osterköstlichkeiten und anderen Leckereien, auch ein tolles Freizeitangebot für Familien mit. Da kommt garantiert keine Langeweile auf.
Mehr erfahren